Private Therapie Kosten

Welche Kosten Sie für die private Therapie als Selbstzahler einplanen sollten.

Die Kosten der Psychotherapie werden von den gesetztlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Doch das hat auch seine Vorteile, denn Sie als Selbstzahler erhalten sofort einen Therapieplatz und müssen nicht mühsam herausfinden, ob die Therapie durch die kassenärztliche Vereinigung abgedeckt ist.

Sie ersparen sich auch bürokratischen Aufwand und müssen Ihrer Krankenkasse nichts melden.

Bei einer privaten Psychotherapie bestimmt der Therapeut die Kosten – doch welche Preise sind in der Psychotherapie normal?

Therapie Honorarliste

Einzeltherapie

 Einzeltherapie, Psychologische Online Therapie
mit Hypnose und Übungen
 50 Min.
100 Min.
130,– €
260,– €
 
Kurzzeittherapie mit Hypnose und Übungen
25 Sitzungen

 50 Min. 
100 Min.

130,– € 
260,– €
 

EMDR Sitzung und Hypnose

IADC Sitzung und Hypnose

150 Min.

150 Min.

390,– €

390,– €

 Trauertherapie Sitzung mit IADC und Hypnose150 Min.390,– €
 
    
 

Psychologisches Coaching

  

Einzelcoaching                                                                                         50 Min.      130,– €
                                                                                                                  100 Min.      260,– €                                                                         

    

Zahlungsmöglichkeiten

Am Ende jeder Sitzung passend in bar.
Sie erhalten in Abständen eine quittierte Rechnung.

Rechnung Vorauszahlung als Überweisung, 14-tägig.

Finanzierung als Ratenzahlung ist möglich. Sprechen Sie mich an.

 

Was kostet Psychotherapie?

Wer sich für eine Akutbehandlung oder eine Langzeitbehandlung in einer psychologischen Privatpraxis entscheidet, sollte sich zuvor über die Kosten der Psychotherapie für Selbstzahler informieren. In der Regel unterscheiden sich diese Kosten je nach Therapeut / Therapeutin, Therapiedauer und -form sowie dem Störungsbild.

Für die private Psychotherapie bestimmt die Therapeutin / der Therapeut die Preise selbst. In der Regel können Sie jedoch für eine private Psychotherapie mit Kosten zwischen 100,55 € und 153,00 € für eine 50minütige Sitzung rechnen.

Gegebenenfalls erhebt eine Therapeutin / ein Therapeut zusätzliche Kosten für Testdurchführungen oder Berichte. Auch für Sitzungen zu besonderen Zeiten (abends oder am Wochenende) hebt ein Therapeut den Preis häufig an.

Die von mir verrechneten Preise haben Sie zuoberst in diesem Text bereits einsehen können.

 

Welche Therapieformen übernimmt die Krankenkasse?

Obwohl Patienten heutzutage eine Vielzahl an wissenschaftlich anerkannten Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen, werden lediglich drei Therapieverfahren von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, da nur sie die Voraussetzung der „Wirtschaftlichkeit“ erfüllen. Bei diesen drei Therapieformen handelt es sich um

  • die Verhaltenstherapie,
  • tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • und die Psychoanalyse.

Als erfahrende Diplom-Psychologin mit Heilkunde-Erlaubnis, Klinische Hypnotherapeutin (DGH) und Traumatherapeutin (EMDR, IADC) biete ich eine ganzheitliche psychotherapeutische Behandlung für erwachsene Patienten.

Die jeweiligen Psychotherapie-Kosten pro Stunde können Sie zuoberst in diesem Text einsehen. Durch die kontinuierliche Qualitätssicherung in Form regelmäßiger Fortbildungen kann ich für alle Behandlungsangebote umfassende Kompetenzen garantieren und auch sicherstellen, dass sich meiner Kenntnisse stets auf dem neuesten Stand befinden. Alle Leistungen können sowohl persönlich in meiner Praxis in Berlin als auch Online in Anspruch genommen werden.

 

Übernimmt die Krankenkasse Psychotherapie?

In der Regel kann eine Therapeutin / ein Therapeut die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung über die gesetztliche Krankenkasse abrechnen – jedoch nur, wenn er über einen Kassensitz verfügt und sich auf die drei genannten Therapieverfahren beschränkt.

Werden die Psychotherapie-Kosten durch die Krankenkasse übernommen, sehen sich Patienten jedoch häufig zahlreichen Einschränkungen gegenüber.

Am schwersten wiegen dabei die langen Wartezeiten, denen sich Kassenpatienten häufig gegenübersehen.

Da es sich bei meiner Praxis um eine psychologische Privatpraxsis handelt, ist eine Übernahme durch die gesetzliche Krankenkasse leider nicht möglich.

Privatversicherte mit Voll- oder Zusatzversicherung haben jedoch häufig einen Erstattungsanspruch; allerdings sind komplizierte Einschränkungen nicht ausgeschlossen, weshalb Sie vor Therapiebeginn unbedingt selbst eine Kostenübernahmeerklärung der Krankenzusatzversicherung einholen sollten, falls Sie Wert darauf legen, dass Ihre private Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Für Selbstzahler ist eine Finanzierung in Ratenzahlungen möglich.

Als Therapeutin unterliege ich der gesetzlichen Schweigepflicht.